Bettwanzen

Die Hauswanzen, bzw. Bettwanzen gehören zu der Familie „Plattwanzen“, denn diese Parasiten sind äußerst dünn und zwischen 3,8 und 5,5 mm groß. Die Behaarung der Wanzen schimmert rot-braun und ihre ursprünglichen Vorderflügel haben sich zu Schuppen zurück gebildet.

Die kleinen Blutsauger sind sehr hartnäckig und verstehen es, sich tagsüber in Spalten und Nischen perfekt zu verstecken. Bettwanzen sind nachtaktiv und ernähren sich vom Blut anderer Lebewesen, wie z.B. der Menschen, Hunde, Vögel usw. Wanzenbisse sind von Mückenbissen kaum zu unterscheiden und solange sie Nahrung finden bleiben sie in entsprechender Umgebung.

Bettwanzen können selbst in gepflegtesten Hotels vorkommen, denn sie werden in der Regel durch den internationalen Reise- und Handelsverkehr eingeführt. Während Textilien von den Parasiten durch eine Kochwäsche oder zweiwöchiges tiefgefrieren befreit werden können, sollte man für die Entfernung von Bettwanzen aus Räumen auf professionelle Mittel zurückgreifen.

Schädlingsbekämpfung in Nürnberg

Maxbrücke Nürnberg, die Stadt der Menschenrechte, der Spielwarenmesse, der Rostbratwurst und der Doppelburg ist nicht nur Heimatstadt Albrecht Dürers, sondern auch als zweitgrößte Stadt Bayerns häufiges Einsatzgebiet für die Schädlingsabwehr Bayern.